Ein Diner als Treffpunkt für alle illegalen Autorennen, oder einfach nur Benzingespräche, Essen und Trinken, darf natürlich auch hier nicht fehlen. Wie immer gibt es nicht das was mir gefällt, also baue ich es mir mal wieder selbst.

Das Grundgerüst entsteht wieder aus Holzleisten und einer Sperrholzplatte

Der Copterpilot scheint schon wieder Luftaufnahmen zu machen, dient aber auch gleich als Größenvergleich für die Tür

Noch mehr Holzleisten zur Verstärkung und die “runden” Ecken sind aus Polysterol Plattenmaterial

Die ersten Verblendungen ebenfalls aus Kunststoffplatten

Der erste Farbauftrag wurde auch erledigt

Aus silbernen Wellpappkarton sind die Verblendungen entstanden

Eine Mini-Doppelstegplatte aus dem Architekturbedarf dient als Unterdach die Beiden Säulen sind leere Rollen von Gipsbinden

Das Oberdach wurde aus Kunststoffresten gebaut…. (gut wenn man jeden Mist aufhebt) 😉

Grundplatte ist jetzt auch grau und das Vordach hat ebenfalls eine Verblendung bekommen

Ein Werbeschild darf natürlich nicht fehlen. Dieses wurde wieder aus Polyterolplatten und Profilen gebaut

Die Grafiken habe ich am PC erstellt, ausgedruckt und aufgeklebt.

Auch im unteren Bereich sind einige Schilder angebracht worden

Natürlich braucht der Diner auch eine Inneneinrichtung

Verschiedenen Holzleisten einfach zusammenleimen…

…und dann einzelne Stücken absägen….

…verschleifen und schon hat mal Sitzbänke

Stellprobe im Diner 

Dann werden die Sitzbänke grundiert….. …und Lackiert.  

Jetzt fehlen noch die Tische, die wieder aus Polysterol gebaut werden

Pro Tisch werden 2 Rohre als Füße angeklebt

Jetzt sind die Tische fertig zum Lackieren

Nachdem sie lackiert sind, werden noch die ausgedruckten Tischoberflächen aufgeklebt.

Gaaaaanz wichtig!!!!!

Eine Bar! 🙂

Die Rückwand wurde auch am PC erstellt und ausgedruckt.

Die Inneneinrichtung ist soweit auch fertig.

Die Außenbeleuchtung wurde bewusst NICHT mit LEDs gemacht, da mir das licht der kleinen Glühbirnen besser gefallen hat.

Mit Airbrush wurden noch die Gehwegplatten lackiert und alles etwas gealtert.

Der Diner kann jetzt seinen Platz auf der Bahn einnehmen.